Es ist unvermeidlich. Es heißt Google Panda, der neueste Suchalgorithmus von Google, der darauf abzielt, Websites mit qualitativ hochwertigen Inhalten zu fördern, indem er den Rang von Websites mit minderwertigen Inhalten zum Scheitern verurteilt. Seit seiner Veröffentlichung und den Updates hat sich gezeigt, dass viele Websites schrecklich von dem Algorithmus betroffen sind, aber das schlimmste Gerücht hier ist, dass sie fast nichts tun können, um das Ranking und den Verkehr wiederherzustellen.

Obwohl das Web kein absolutes Heilmittel für das Panda-Update gesucht hat, wissen wir alle, dass Panda so ziemlich ein Inhaltsqualitätsfilter ist. Wir kennen auch ein Sprichwort, das besagt: „Vorbeugen ist besser als heilen“, daher geben wir in diesem Beitrag 5 wichtige Tipps, die Ihnen helfen, das Urteil von Google Panda zu verhindern.

  1. Trennen Sie automatisch generierte Inhalte

Das erste und wichtigste, was Sie wahrscheinlich tun können, ist, alle automatisch generierten Inhalte zu trennen. Blockieren Sie die Indizierung und das Crawlen aller Inhalte von geringer Qualität, um zu verhindern, dass sie das Ranking Ihrer gesamten Website beeinträchtigen. Inhalte mit geringem Wert können dazu führen, dass der Algorithmus Ihre gesamte Website lahmlegt, selbst wenn ein großer Teil Ihrer Inhalte einzigartig und wertvoll ist.

Um festzustellen, ob der Inhalt Ihrer Website von geringer Qualität ist oder nicht, finden Sie hier einige hilfreiche Fragen, die von gestellt werden Google Webmaster Central Blog um Ihnen bei der Bestimmung des Inhalts von geringer Qualität zu helfen:

  • Enthält die Website doppelte, sich überschneidende oder redundante Artikel zu denselben oder ähnlichen Themen mit leicht unterschiedlichen Keyword-Variationen?
  • Werden die Inhalte von einer großen Anzahl von Erstellern massenproduziert oder an diese ausgelagert oder über ein großes Netzwerk von Websites verteilt, sodass einzelne Seiten oder Websites nicht so viel Aufmerksamkeit oder Aufmerksamkeit erhalten?
  • Sind die Artikel kurz, inhaltsleer oder fehlen anderweitig hilfreiche Einzelheiten?
  • Sind die Seiten mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail erstellt vs. weniger Liebe zum Detail?
  • Enthält dieser Artikel Rechtschreib-, Stil- oder Sachfehler?

Interessanterweise sind identische Inhalte von geringer Qualität auf E-Commerce-Websites besonders weit verbreitet. Warum sollte beispielsweise ein Paar Audiokabel auf jeder Website und auf jeder Seite Ihrer Website anders beschrieben werden? Theoretisch sollte jedes Produkt eine eindeutige Beschreibung und Auflistung erhalten, um die „eindeutige“ Inhaltsrichtlinie zu erfüllen, um zu vermeiden, dass es von Panda als minderwertig gekennzeichnet wird.

2. Einzigartiger Inhalt

Wie wir wissen, zielt das Panda-Update darauf ab, die Inhaltsfarm und die Websites, die stehlen und duplizieren, zu beurteilen. Um zu verhindern, dass Panda Sie auf die schwarze Liste setzt, müssen Sie damit aufhören, die Artikel anderer zu stehlen, und sich wirklich darauf konzentrieren, einzigartige Inhalte zu erstellen .

einzigartiger Inhalt

Versuchen Sie, sich Ihren Platz in Ihrer Branche anzusehen und sich zu sagen:

  • Welches Thema interessiert meine Leser?
  • Was biete ich meinen Lesern, das einzigartig ist? Was ist mit meinen Inhalten, die nur hier und nirgendwo sonst sind?

Kopieren oder wiederholen Sie diesen Befehl nicht aus dem Artikel von einer anderen Website, sondern gestalten Sie Ihren Artikel mit Ihrem eigenen Thema und Ihrer eigenen Meinung. Einzelheiten? Lesen Sie unseren Beitrag darüber, wie man Blogs betreibt, die inspirieren.

Das klingt ziemlich nach SEO-Praxis der alten Schule, fragen Sie sich vielleicht? Die Antwort ist ja, aber jetzt ist es die wichtigste SEO-Praxis!

3. Konzentrieren Sie sich auf Clout & Authority

In Richard Baxters Artikel mit dem Titel High Quality Web Sites – The New Google Ranking Factor sind Elemente wie Vertrauen und Autorität im neuen Panda-Update von Bedeutung. Es kann sich auf Ihre Links, Ihre Tweets und Ihre Ressourcen im Zusammenhang mit der Website erstrecken.

Vertrauen aufbauen

Laut dem Autor könnte das Vertrauen an den Links gemessen werden, die dem Artikel verliehen wurden, und je maßgeblicher der Link, desto vertrauenswürdiger der Artikel. Wenn erhebliche Mengen an Links noch nicht ausreichen, könnte eine kurzfristige Lösung möglicherweise darin bestehen, die mit dem Artikel verbundene soziale Begeisterung wie Twitter und Facebook zu analysieren.

Wir sprechen oft über die Links, aber der Inhalt der Website selbst ist der entscheidende Faktor, der die maßgeblichen Links anzieht und von Google Panda im Hinblick auf die Autorität beurteilt wird. Auf diesem Teil Google Webmaster Central Blog hat einige Fragen für Sie als Richtlinie aufgelistet, um das zu erstellen, was ihrer Meinung nach der maßgebliche Inhalt ist:

  • Würden Sie den Informationen in diesem Artikel vertrauen?
  • Ist dieser Artikel von einem Experten/Enthusiasten geschrieben, der sich mit dem Thema gut auskennt, oder ist er eher oberflächlicher Natur?
  • Ist die Seite eine anerkannte Autorität zu ihrem Thema?
  • Würden Sie diese Website bei namentlicher Nennung als maßgebliche Quelle erkennen?
  • Ist dies die Art von Seite, die Sie mit einem Lesezeichen versehen, mit einem Freund teilen oder empfehlen möchten?

Sie wissen also, diese Fragen sind nicht schwer zu beantworten, aber herausfordernd, wenn es um die Umsetzung geht. Erstellen Sie Ihre Inhalte mit diesen Fragen im Hinterkopf, und Ihre Website wird sowohl für Google Panda als auch für Ihre Mitleser zu gut sein.

4. Werbequote gesund halten

Sicherlich möchten wir alle gerne für Werbung bezahlt werden, aber schalten Sie Werbung mit Einstellung. 3 Sponsoren für 10.000 $ sind besser als 20 Anzeigen für 500 $. Ihre Anzeigen auf einem gesunden Verhältnis zu halten, ist nicht nur gut für Panda, sondern verbessert auch die Benutzererfahrung Ihrer Leser.

Verhältnis

Sie wissen also, Anzeigen sind völlig in Ordnung, aber kein Werbeschema, das die Benutzererfahrung Ihres Lesers in Bezug auf das visuelle Erlebnis und die Ladegeschwindigkeit der Seite wirklich schnell zunichte macht. Ein gesundes Werbeverhältnis ist sogar der Grund dafür, dass Ihre Leser Ihre Website lieben und weiterempfehlen werden als Websites mit hässlich überladenen Anzeigen, und dadurch wird indirekt die Vertrauenswürdigkeit und Autorität Ihrer Website erhöht.

5. Panda-Updates erkennen und verfolgen

Seiten, die von Panda getroffen werden, zeigen massive Veränderungen, insbesondere bei den Seitenaufrufen. Beim Benutzen Google Analytics Sie werden einen epischen Verkehrseinbruch sehen, das ist das mögliche Zeichen von Panda. Die Beschränkung der Suchparameter in Google Analytics auf den Markt der Vereinigten Staaten zeigt das klare Ergebnis von Panda Attacke. Wenn Sie leider das Opfer von Panda sind, können Sie:

  1. Implementieren Sie die oben vorgeschlagenen Änderungen.
  2. Bitten Sie Google, Ihre Rankings wiederherzustellen.

Erwarten Sie keine sofortige Verbesserung, da Panda nur regelmäßig aktualisiert. Wenn Sie immer noch keinen Zen-ähnlichen Zustand der Akzeptanz erreicht haben, schauen Sie sich die Liste von Barry Schwartz und die Panda-Archive auf Seoroundtable.com oder Mark Nunney an Google Panda Survival Guideoder letztendlich Anleitung zum Erstellen hochwertiger Websites von Google Webmaster Central Blog
In diesem Artikel haben wir erklärt Die 5 wichtigsten Tipps, um das Urteil von Google Panda zu verhindern. Zögern Sie nicht, uns Ihre Fragen oder Kommentare zu diesem Artikel mitzuteilen. Hinterlasse unten einen Kommentar und driveria.net wird so schnell wie möglich antworten.